Überspringen zu Hauptinhalt
Sofort-Kontakt 04348-9131671 - 24-Stunden-Notruf 0174-3295400

Ihr Dachdeckermeister Fachbetrieb für Kiel, Schleswig-Holstein und Hamburg

Dachdeckermeister-Fachbetrieb Dubberstein e.Kfr. Kiel
Aktuelle Stellenangebote
Immer für Sie da: Dubberstein Dachdeckermeister Fachbetrieb

Leistungsstark und Terminsicher im Neubau

Umsichtig und nachhaltig in der Sanierung

Schnell und kompetent im Notdienst

BRAAS Systempartner

VELUX Experte (Qualitäts-Partner von VELUX)

Inhabergeführter Familienbetrieb seit 1978

Rufen Sie uns an: 04348-9131671 - Notdienst für Kunden: 0174-3295400

Hinweis:
Bitte haben Sie Verständnis, dass wir aufgrund der momentanen Situation unseren Notdienst nur noch für unsere Kunden aufrecht erhalten können.

Unsere Dachdeckermeister-Leistungen für Ihr Bauvorhaben

Wir verwenden Produkte folgender Hersteller

Aktuelles rund um's Dach

Strom vom eigenen Dach macht unabhängiger von den Energiepreisen.

Sonnenenergie wertet jedes Eigenheim auf

txn. Regenerative Energiequellen werden immer wichtiger. Denn die Nutzung von Sonne, Wind, Wasser und Erdwärme trägt erheblich dazu bei, die Klimaziele zu erreichen. Eine wichtige Rolle spielt dabei Photovoltaik. Bei dieser Art der Energiegewinnung werden Sonnenstrahlen in elektrische Energie umgewandelt, die beispielsweise zum Heizen oder zum Betanken eines E-Autos genutzt werden kann. Umweltfreundlicher geht es kaum. Die Umweltbilanz von Photovoltaik-Anlagen ist beeindruckend positiv: Über ihre Lebensdauer erzeugen sie fünfmal so viel Energie, wie zu ihrer Herstellung benötigt wurde.
weiterlesen
Foto einer Solaranlage auf einem Dach

Energiekosten weiterhin auf Rekordkurs – was tun?

(djd). Die Heizkosten in Deutschland steigen immer weiter, noch ist kein Ende in Sicht. Die Kosten für einen vollen Heizöltank eines Einfamilienhauses mit ungefähr 3.000 Litern haben sich in den vergangenen zwölf Monaten mehr als verdoppelt. „Die große Erhöhungswelle wird sogar erst noch kommen“, prognostiziert Dr. Lothar Breidenbach, Geschäftsführer des Bundesverbands der deutschen Heizungsindustrie (BDH). Eine Solarthermie-Anlage kann unter diesen Voraussetzungen die Kostenbelastung bei Gas und Heizöl spürbar verringern. Dank flexibler Montagemöglichkeiten ist Solarthermie mit allen Energieträgern kombinierbar.
weiterlesen
Nutzung von Flachdächern

Das Dach kann mehr – Von Fotovoltaik bis Begrünung

(djd). Dächer von Eigenheimen können noch viel mehr, als die darunterliegende Bausubstanz vor Wind und Wetter zu schützen. Die Rede ist vom sogenannten Nutzdach, das Mehrwerte für die Bewohner ebenso wie für die Umwelt schafft. Fotovoltaikanlagen sind bereits weit verbreitet. Hauseigentümer können damit Ökostrom gewinnen und im eigenen Haushalt nutzen - das spart bares Geld und macht unabhängiger von der externen Energieversorgung. Als Nutzdächer gelten auch Dachbegrünungen - ob in einfach umsetzbarer, extensiver Form oder als naturnahes Biotop mit neuem Lebensraum für Wildbienen und andere bedrohte Insekten. Dämmstoffhersteller wie Bauder bieten für alle Verwendungsarten maßgeschneiderte Lösungen für einen sicheren und dauerhaft dichten Aufbau von Flachdächern.
weiterlesen
Alles neu in 2022? Was sich im neuen Jahr rund um Immobilien ändert

Alles neu in 2022? Was sich im neuen Jahr rund um Immobilien ändert

Alle Jahre wieder: Mit dem Jahreswechsel bahnen sich neue Regelungen und Fristen an, die Immobilienbesitzer und Bauherren kennen sollten. Eine Besonderheit: Der neue Koalitionsvertrag bringt zusätzlich frischen Wind. Die wichtigsten Neuerungen fasst Schwäbisch Hall-Experte Ralf Oberländer zusammen.
weiterlesen
Das Dachgeschoss bietet mit viel Tageslicht optimale Voraussetzungen für ein Arbeitszimmer

Working from Home – Arbeiten mit Wohlfühlfaktor

Wer ständig „improvisiert“, mal am Küchentisch, vom Sofa oder sogar im Kinderzimmer arbeitet, tut sich und den anderen Familienmitgliedern auf Dauer keinen Gefallen. Eine räumliche Trennung hilft bei der täglichen Arbeitsroutine ebenso wie beim „Abschalten“. In Einfamilienhäusern bietet es sich an, ungenutzten Raum, der häufig im Keller oder unter dem Dach zu finden ist, in einen separaten Arbeitsbereich umzuwandeln. Beide Orte bieten Abstand vom Alltagstrubel und damit Ruhe. Der Dachboden hat den Vorteil, dass über die Dachschrägen sehr viel Tageslicht in den Raum gebracht werden kann. „Über Dachfenster gelangt bis zu dreimal so viel Tageslicht in den Innenraum wie über Fassadenfenster“, erklärt Christina Brunner, Tageslichtexpertin vom Dachfensterhersteller Velux.
weiterlesen
An den Anfang scrollen